wichtige Informationen zu den Kite-Kursen

Anreise mit dem Auto:
Anfahrt von Trento (bzw. von Deutschland und Österreich):

Brennerautobahn Richtung Modena. Ausfahrt Rovereto Süd / Gardasee Nord. Der Strasse folgen Richtung Gardasee / Riva. In Torbole am Gardasee kommt man an einen Kreisverkehr bei dem man nach links Richtung Malcesine fahren muss (nicht Richtung Riva). Dieser Strasse auf der Ostseite des Gardasees folgen bis man nach Malcesine kommt. Nach Malcesine kommt man durch kleinere Ortschaften, die etwa 1 Kilometer auseinander liegen. Val di Sogno, dann Cassone, dann Assenza, dann Porto. In Magugnago (Ortsteil und Hauptort von Brenzone) sieht man auf der linken Strassenseite eine Apotheke und einen Conad Supermarkt. Hier geht in einer leichten Rechtskurve von der Gardesana eine Strasse rechts ab zum Hafen und der Piazza wo unser Hotel liegt.

Anfahrt von Verona und Breschia (bzw. Mailand/Bergamo Flughäfen, auch Tessin und Schweiz):

Autobahn Venedig - Turin. Ausfahrt Peschiera am Gardasee. Man fährt auf der Ostseite des Sees (Gardesana) Richtung Norden, Garda und Malcesine. Der Strasse folgend führt man durch Garda, ca. 5 Kilometer später durch Torri. Dann sind es noch ca. 10 Kilometer. Durch Pai und Castelletto hindurch. Nach Castelletto ca 2,5 Kilometer kommt man nach Magugnago (Ortsteil und Hauptort von Brenzone). Gleich am Anfang der Ortes (gegenüber dem Supermarkt Conad) geht eine kleine Strasse links zum See, Hafen und Piazza, wo unser Hotel liegt.
 

Anreise mit dem Zug:
Bis Rovereto (Nord) oder bis Peschiera sul Garda (Süd). Von dort aus mit dem Bus nach Riva. Umsteigen und weiter, Ausstieg Brenzone, Magugnago
 

Parken:
Kann man auf der kleinen Strasse, die von der Gardesana runter zur Piazza führt (kostenpflichtig), oder auf den grossen Parkplätzen die auf der anderen Seite der Gardesana liegen (bei der Kirche) Vor unserem Hotel ist nur Be und Entladen erlaubt, da es im Centro Storico liegt.

Kitekursbeginn:
Wochenkurse: Montag 12.00 Uhr
Wochenendkurse: Samstag 10.00 Uhr
Privatkurse und 1 to 1: nach Vereinbarung  (fast immer morgens)
 

Was ist mitzubringen:
Wenn ein eigener Neoprenazug vorhanden ist, bitte mitbringen. Es sollte aber (auch im Hochsommer, wegen Wind und Spritzwasser) ein Langanzug sein. Es gibt die Möglichkeit einen Anzug in der Schule auszuleihen (Unkostenpauschale Wochenende 7,- Euro, Woche 15,- Euro). Oder zu kaufen.
 

Allgemeines zu den Zeiten:

Wir nutzen zu den Wochenkursen den Nachmittagswind (die Ora). Dieser hat normalerweise gegen 14.00 Uhr seine volle Kraft entwickelt, sodass wir Kiten gehen können. Es kann aber auch vorkommen, dass die Ora früher oder später einsetzt. Wir nutzen die Zeit um uns auf das kiten vorzubereiten. Mit Theorie, Kiteschulungsvideos auf unserem Präsentationsmonitor und es wird natürlich das Material zum kiten vorbereitet (Set up your Kite).
Auch wenn es bereits früher etwas Wind hat fahren wir erst raus, wenn der Wind die Stärke erreicht hat, dass der Kite fliegen kann. Dein Instruktor kann das besser beurteilen als Du. Vertraue ihm.

Sollte kein Wind kommen, fahren wir mit dem Wakeboardboot raus. Wir üben Starts und das richtige Aufkanten. Das mit dem besten Wakeboardboot, das es gibt. Der X-Star. Es ist ein riesen Spass und hilft enorm das Kiten zu lernen (starten und Höhe laufen).

Wer das nicht möchte, kann seine verlorenen Kitestunden am nächsten Morgen nachholen. Sofern der Peler, so heiß der morgendliche Nordwind, bläßt. Dieser Wind ist für unsere Bedingungen nicht ideal, weil er stärker, böiger ist und mit großen Wellen kommt.
 

Allgemeines zu den Kursen:
Es handelt sich um Gruppenkurse. D.h. Ihr geht mit Booten raus und rotiert an den Kites, d.h. man wechselt sich am Kite ab. Das ist Praxis am Gardasee, da man nicht von Land aus starten kann.

Vorteil:
Lehrer und Serviceboot (u. a. ein Yamaha Waverunner) ist immer in unmittelbarer Nähe um den Kite aus dem Wasser zu holen oder Tips zu geben. Dadurch wird die Zeit am Kite sehr effektiv genutzt.
Außerdem wird sehr viel Höhe verloren, d.h. man landet an einem ganz anderen Punkt, als an dem man startet. Diese Strecke wird per Boot zurück gefahren (anstatt zu Fuß mit vollem Equipment!).
Last but not least: es werden keine schmerzhaften oder andere schlechten Kite-Erfahrungen gemacht.
 

Dein eigener Kite:
Du hast die Möglichkeit einen eigenen Kite zu haben. Voraussetzung ist, dass Du den Kite soweit beherrscht, dass es für alle Beteiligten kein Sicherheitsrisiko bedeutet. Dieser Service kostet einen Aufpreis. Mehr Infos vor Ort.

Alternative: Ihr nehmt am Superfast Learning System teil. Mehr Infos vor Ort.
 

1 to 1 (Privatstunde):
Privatstunden sind sehr effektiv.
Kosten: 90,- Euro pro Stunde (inklusive Rein- und Rausfahren mit unserem schnellen Waverunner)
 

Vergünstigte Privatstunden:
für Gäste die bereits am Wochenkurs teilnehmen.

Kosten: 60,- Euro. Diese finden in den Morgenstunden statt. Sehr sinnvoll, wenn man in einer bestimmter Lernphase Schwierigkeiten hat.
 

Rücktransport:
Wenn irgendjemand aus irgendwelchen Gründen frühzeitiger als die Gruppe nach Brenzone zurück gebracht werden soll, dann ist das gegen eine Unkostenpauschale mit unserem Waverunner möglich.

Kosten:
10,- Euro pro Person
15,- Euro bei 2 Personen
Sollten die Boote sich schon auf der Höhe von Campione oder noch weiter nördlich befinden:
15,- Euro pro Person
20,- Euro pro Person
 

Lift:
Lift heißt unseren Service Boot und Lehrer in Anspruch zu nehmen. Dieses Angebot ist für die Kiter, die selbstständig kiten können. D.h. Höhe halten und grundsätzlich alle Sicherheitsregeln beherrschen.
Der Kiter muss immer in der Nähe es Bootes, also in unmittelbarer Sichtweite bleiben.

Kosten pro Wassersession:
30,- Euro mit eigenem Material
50,- Euro inklusive Leihmaterial
70,- Euro beim erste Mal bei einem Kitegast, den wir noch nicht kennen. Es sind spezielle Einweisungen notwendig.
 

Shop:
Bei uns bekommt Ihr ob gebraucht oder neu, alles! Sollte Dein spezieller Wunsch gerade nicht vorhanden sein, ist der innerhalb 24 bzw. 48 Stunden verfügbar.

Kauft nicht vor Kursbeginn irgendwelche Kiteausrüstungen, auch wenn ein Superschnäppchen lockt. Ihr wißt noch nicht was Ihr wirklich braucht. Ob Ihr ein Hüft oder Sitztrapez benötigt, einen Bow oder C Kite. Das braucht etwas Erfahrung und sollte erst einmal ausprobiert werden.

Auf einen kompletten Kite rechnen wir den gesamten Wochenendkurs an, bzw. 50% des Wochenkurses! Ihr könnt bei uns Euer eigenes Custom Board bestellen. Und nehmt es frisch aus der Presse mit nach Hause. Die Dinger sind Raketen, probiert es aus!
 

Hotel Check In:
Ist freitags bzw. sonntags jeweils nach 19.00 Uhr. Wer früher anreisen möchte fragt das bitte an.
 

Wir wünschen eine tolle erfolgreiche Zeit an einem wunderschönen Platz mit tollen Leuten. Unser Lehrerteam hat bei aller Professionalität Soul im Blut.
Laßt Euch anstecken!

Fenster schließen