Gleitschirmschule

Gleitschirmschule

Geschenkideen

kitesurfing

wakeboarding

Firmenkunden

 

navigation

Startseite: Gleitschirmschule

Startseite

DeutschEnglish

Schnupperkurse

Schnupperkurse

Tandemflüge

Tandemflüge

Ausbildung

Ausbildung

FAQ - häufig gestellte Fragen

FAQ - häufig gestellte Fragen

10 gute Tipps

10 gute Tipps

FLYforFUN

FLYforFUN

Gleitschirm-Shop

Gleitschirm-Shop

Schulungsgelände

Schulungsgelände

Unterkunft

Unterkunft

Schnupperkurs

Schnupperkurs

Auffrischungskurse

Auffrischungskurse

Grundausbildung

Grundausbildung

Österreichische Lizenz

Österreichische Lizenz

Deutscher Luftfahrerschein, beschränkt (A)

Internationaler Paragleiterschein

Deutscher Luftfahrerschein, beschränkt (B)

Paragleiterschein
mit Überland-
flugberechtigung

Motorgleitschirm-Fliegen

Motorgleitschirm-
Fliegen

Kurstermine

Kurstermine

Kurspreise

Kurspreise

Kurstermine

Kurstermine

Kurspreise

Kurspreise

Kursbilder

Kursbilder

FAQ - häufige Fragen

FAQ - häufige Fragen

Sicherheitstraining

Sicherheitstraining

Sicherheitsinfos

Sicherheitsinfos

Fortbildung

Fortbildung

Reisen

Reisen

Fluggebietsführer

Fluggebietsführer

Wetter

Wetter

Testcenter

Testcenter

Angebote & Shop

Angebote & Shop

News

News

Service & Download

Service & Download

Links

Links

Newsletter

Newsletter

Kontakt

Kontakt

Impressum

Impressum

Suche:

Stand: 24.01.2016
aktualisierte Seiten:
- Kurstermine
- Kursbilder
- Kitesurfing

 Follow us on Facebook  Follow us on g+  FlyForFun-Bildergalerien auf picasaweb

 

  Sie sind hier: Gleitschirmschule > Ausbildung > Paragleiterschein mit Überlandflugberechtigung
 

Paragleiterschein mit Überlandflugberechtigung

Paragleiterschein mit Überlandflugberechtigung

praktische Ausbildung:

20 Höhenflüge, davon mindestens 10 mit mehr als 500 Meter Höhenunterschied und 10 mit einer Flugdauer von mehr als 30 Minuten. Diese Flüge müssen auf 2 verschiedenen Geländen stattfinden und von einer Flugschule bestätigt werden.

Im Rahmen dieser Flüge wird der Pilot unter Aufsicht und Anleitung eines Fluglehrers in nachfolgende Flugmanöver und Ausbildungsinhalte eingewiesen:

>

Übungen zum "aktiven Fliegen" (Rollen und stabilisieren, Nicken und stabilisieren, schnelle Acht unter 25 Sekunden ohne starkes Pendeln)

>

Seitliches Einklappen bis 50% der Eintrittskante, Gegensteuern und Öffnen

>

Schnellabstieg (Ohrenanlegen mit Beschleunigen, B-Stall, Einleitung Steilspirale)

>

Landen auf kleiner Fläche

>

Technik des Streckenfliegens (Aufwindsuche, Zentriertechniken, Startüberhöhung erfliegen, kleine Strecken im Gleitwinkelbereich unter Berücksichtigung von Fixpunkten und Leitlinien erfliegen, Wechsel der Aufwindquellen, Talquerung)

>

Rettungsgerätetraining in der Halle



Praxisprüfung: Anstelle der bisherigen Praxisprüfung absolviert der Prüfling einen Streckenflug von 10 km (GS) und 20 km (HG).

Die Theorie-Ausbildung umfaßt 3 Einheiten in den Bereichen Meteorologie, Navigation, Flugpraxis und Luftrecht. Die abschließende Prüfung besteht aus einem Multiple-Choice-Test.

Die Ausbildung vor Ort findet in Kooperation mit unseren Partnern statt.

Was wollen Sie tun?

Termine:

Die Theorie- & Praxisausbildung erfolgt in speziellen Wochenkursen, siehe Terminliste.

Der Theorieunterricht kann auch in Abend- oder Wochenendkursen angeboten werden, dann aber nur nach gesonderter Ausschreibung.

 

© FLYforFUN, Michael Engelhardt