Gleitschirmschule

Gleitschirmschule

Geschenkideen

kitesurfing

wakeboarding

Firmenkunden

 

navigation

Startseite: Gleitschirmschule

Startseite

DeutschEnglish

Schnupperkurse

Schnupperkurse

Tandemflüge

Tandemflüge

Ausbildung

Ausbildung

Kurstermine

Kurstermine

Kurspreise

Kurspreise

Kursbilder

Kursbilder

FAQ - häufige Fragen

FAQ - häufige Fragen

Sicherheitstraining

Sicherheitstraining

Sicherheitsinfos

Sicherheitsinfos

Fortbildung

Fortbildung

Reisen

Reisen

Fluggebietsführer

Fluggebietsführer

Wetter

Wetter

Testcenter

Testcenter

Angebote & Shop

Angebote & Shop

News

News

Service & Download

Service & Download

Links

Links

Newsletter

Newsletter

Kontakt

Kontakt

Impressum

Impressum

Suche:

Stand: 24.01.2016
aktualisierte Seiten:
- Kurstermine
- Kursbilder
- Kitesurfing

 Follow us on Facebook  Follow us on g+  FlyForFun-Bildergalerien auf picasaweb

 

  Sie sind hier: Gleitschirmschule > Fluggebietsführer > Steinerhof (A)
 

Steinerhof, Zillertal (A)

Familienfluggebiet im Zillertal

 

Gleich am Eingang des touristisch "voll versorgten" Zillertales findet sich dieses kleine, dafür aber um so feinere Fluggebiet oberhalb der schönen Ortschaft Bruck. Auf gerade einmal 500 Meter Höhendifferenz bis zum großzügigen Landeplatz bringt es das Fluggelände an den Ausläufern des markanten Wiedersberger Horns.

Mehr braucht ein routinierter Thermikflieger aber schließlich auch nicht, um sich (labile Luftschichtung vorausgesetzt) bald über den Hamberg oder das Wiedersberger Horn in die Höhe zu schrauben. Von dort steht einem dann das Tor in die "Rennstrecke" des Pinzgaus sperrangelweit offen. Beste Zeit dafür ist das zeitige Frühjahr oder auch schon der Spätwinter, wenn der Talboden und die unteren Berghänge bereits schneefrei sind, der Inntalwind aber noch nicht von hinten über den Gratausläufer schwappt und Rückenwind und Leethermik verursacht.

Für den Hobbypiloten, der keine "hochfliegenden" Pläne im Kopf hat, bietet der Startplatz ganzjährig hervorragende Möglichkeiten. Wer hat nicht gerne ein Wirtshaus direkt neben dem Startplatz um die Familie oder sich selbst gut versorgt zu wissen. Start- und Landeplatz sind absolut anfängertauglich. Und durch die Strasse zum Startplatz ist man mit dem Fliegertaxi oder per Autostop in 10 Minuten  wieder oben.  Mehrere

Flüge pro Tag mit gemütlichem Einkehren lassen sich so problemlos realisieren.

Im Zillertal selbst finden sich mehr als ein Dutzend weiterer Startplätze aller Schwierigkeitsgrade und Höhenunterschiede. Vom Streckenfluggelände wie dem Arbiskopf an der Höhenstrasse bis zum Gletscherfluggebiet in Hintertux ist alles geboten. Das Sport- und Freizeitangebot im "aktivsten Tal der Welt" (Eigenwerbung) ist wirklich kaum zu überbieten. Der Mega- Touristenrummel zu fast jeder Jahreszeit ist allerdings die traurige Kehrseite dieses Tales. "Schürzenjäger" und Konsorten bringen das Tal an so manchem Tag zum "überschwappen".

Der Steinerhof und die kleine Ortschaft Bruck bleiben durch ihre Lage am Rande des Zillertales vom größten Rummel glücklicherweise weitgehend verschont.

Torsten Hahne

Detailinformationen zum Fluggebiet Steinerhof:

Land:

Österreich

Gemeinde:

Bruck am Ziller

Region:

Tirol

Flugberg:

Gratausläufer des Wiedersberger Horns

Koordinaten:

47.22.55 N 11.52.33 E

Anreise:

Mit dem Auto: Von München über die A8, die A93 und die A12 bis zur Autobahn- ausfahrt Kramsach. Von hier bis Gasthof "Landhaus". Von dort Richtung Bruck und auf ausgeschilderter Strasse zum Steinerhof.
Alternativ mautfrei über den Tegernsee und Achensee an den Eingang des Zillertales. Von dort Richtung Strass bis Gasthof "Landhaus" fahren und hier weiter Richtung Bruck wie oben.
Mit der Bahn: Ab Innsbruck mit Bus oder Bahn Richtung Salzburg - bis Bahnhof Jenbach. Hier weiter mit Zillertalbahn oder Postbus.

Karte:

General Karte Nr. 7 (Österreich) 1.200.000 oder Kompass Wanderkarte Nr. 28 (nördliches Zillertal)

Startplatz:

Starts:

Für das Fluggebiet steht ein Startplatz zur Verfügung. Kurzer Fußmarsch vom Park- platz.

Zugang:

Von Bruck mit dem Auto oder Taxi bis zum Steinerhof. Parkplatz. Einkehr- möglichkeit.

Starthöhe:

1070 m MSL

Höhendifferenz:

ca. 540 m

Art des Starts:

Naturstartplatz rechts oberhalb des Parkplatzes. Steiler werdende Wiese nach SW/W.
Vorsicht: Straße am unteren Ende der Wiese. Startplatz für Drachen und GS gemeinsam!

Bemerkungen:

Startplatz liegt unterhalb CTA Innsbruck-Ost. Bei durch die Talinversion "durch- brechendem" Föhnwind sehr gefährlich. Talwind aus Nord (Inntal). Start meist nur bis mittags möglich, sonst im Lee des Inntalwindes (überspült den Kamm aus dem Alpbachtal!)

Landeplatz:

Platz:

Großer Landeplatz neben dem Ziller

Zufahrt:

Strasse B169 Richtung Zell am Ziller / Mayrhofen, in Schlitters am Bahnhof vorbei, hinter dem Fluss auf der rechten Seite ist die Landewiese.

Höhe:

530 m MSL

Windsack:

ständig vorhanden

Landegebühr:

ca. 3,60 Euro. Landekarte im Steinerhof zu kaufen.

Bemerkungen:

Vorsicht: Hohe Starkstromleitung hinter dem Fluss. Am Nachmittag im Sommer meist Talwind aus Nord, der durchaus kräftig werden kann. Bei Landeeinteilung einplanen!

Allgemeines:

Beste Jahreszeit:

Ganzjährig zum Fliegen geeignet. Beste Thermik im Spätwinter und im Frühjahr.

Streckenmöglichkeiten:

Zum Wallberg und evtl. zurück. Oder vom Rofan in Richtung Innsbruck (Achtung CTA!) Das Zillertal hinauf mit Anschluss in den Pinzgau.

Geflogene Spitzenleistungen:

Nicht bekannt.

Besonderheiten:

Viel Flugbetrieb. Übungsgelände. Anfängertauglich. Sehr schöne Landschaft.

Bemerkungen:

Riesiges Freizeitangebot im Zillertal. Viele alternative Startplätze.

Unterkünfte:

Hotels, Pensionen, Campingplatz.

Weitere Sportarten und Freizeitmöglichkeiten:

Im Zillertal kann man alle nur erdenklichen Bergsportarten ausüben.

Sehenswürdigkeiten:

Denkmäler, Kirchen, Wasserfälle, Schloss Tratzberg, Bergwerke in Schwaz, Innsbruck.

Adressen:

Tourismusorganisation:

Andrea Angerer
Dorf 49b, A-6262 Bruck am Ziller, Österreich
Tel.: +43 5288 72500, Fax: +43 5288 72500
Bürozeiten: 9.00 bis 11.00 Uhr, Juli-September: 9.00 bis 12.00 Uhr
Zimmersuche

Zillertalbahn:

Information

Fluggebiete in der Umgebung:

Was wollen Sie tun?



DHV - Deutscher Hängegleiterverband e.V.

Kramsach:

keine Angabe

Gnadenwald:

Hinterhornalm

Achensee:

Rofan

Finkenberg:

Penkenjoch

Zillertaler Höhenstraße:

Startplatz Arbiskopf

 

© FLYforFUN, Michael Engelhardt